transit (Österreich) in Kooperation mit stralli (Kosovo) UNTER DEM PFLUG DER ZEIT 22

82 GËRVALLA 22 

Nach der Aufführung von Elfriede Jelineks Sportstück im Fußballstadion von Peja (https://www.youtube.com/watch?v=Le5MYbMKS20) im Jahr 2021 widmet sich die 4. Ausgabe des internationalen Kunstfestivals UNTER DEM PFLUG DER ZEIT 2022 dem vielfältigen Schaffen des kosovarischen Poeten, Musikers und politischen Aktivisten Jusuf Gërvalla.

Ein Auto aus dem Jahre 1978, das gleiche Modell, in dem Jusuf und Bardosh Gërvalla und Kadri Zeka in Deutschland 1982 getötet wurden, kehrt in den Kosovo heim, wo es auf einem kahlen, einem Hektar großen Feld zum Stehen kommt. Das Feld wächst ab April 2022 langsam mit Mais zu, hält aber weiterhin labyrinthische Wege für Besucher*innen frei, durch die entlang sie das einsame, von Mais umwachsene Auto aufsuchen können, aus dem Lieder und Texte von Jusuf Gërvalla erklingen und im Feld verteilt Performances und künstlerische Interventionen stattfinden.

Für die diesjährige Ausgabe des Festivals soll im Umkreis des „Todesautos“ eine neuartige Sound- und Skulpturen-Landschaft gestaltet werden. Dazu laden wir wieder nationale und internationale Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Student*innen ein, vor Ort Skulpturen und Landschaftsinstallationen zu kreieren. Außerdem sollen Musik-Partituren für die Skulpturen-Landschaft erstellt werden, die vor Ort uraufgeführt werden. Bereits im Vorfeld werden ausgewählte Texte von Jusuf Gërvalla erstmals ins Deutsche übersetzt, die von eingeladenen Performer*innen und Schauspieler*innen bei der Aufführung vorgetragen werden.

Am 10. Juli 2022 reisen ca. 30 Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Studierende aus Österreich in den Kosovo, wo sie auf ca. 30 Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Studierende aus Kosovo, Nordmazedonien, Albanien, Serbien und Slowenien treffen. Nach einer Woche des Austausches und der Proben findet am 17. Juli 2022 in Strellc (Region Decan) die Uraufführung von 82 Gërvalla 22 statt.

weiterlesen